Mein Kunde zahlt nicht – Ursachen – Maßnahmen-Prävention

Für alle, denen die Liquidität des Unternehmens am Herzen liegt.

Datum

17.11.2021
Von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Ort

WVS-Geschäftsstelle
Kettelerufer 22
48431 Rheine

Nicht selten ist die Buchhaltung das Stiefkind im Unternehmen. Wenn sie mahnt, schimpft der Kunde, der Vertrieb und der Chef. Tut sie es nicht, fehlt es an Liquidität, um Geschäfte machen zu können. Nur ganz selten werden Mitarbeiter in der Buchhaltung im Umgang mit säumigen Kunden geschult und schon gar nicht für Ihre Leistung gelobt oder sogar belohnt. Ich bin der Meinung, dass die Buchhaltung die wichtigste Abteilung im Unternehmen ist – sie sorgt dafür, dass „der Laden läuft“.

Gerade jetzt in Zeiten der Pandemie…

Nur wer seine Rechnungen nicht bezahlt, darf hoffen, im Gedächtnis der Kaufleute weiterzuleben. (Oscar Wilde)

Inhalte

  • Wann beginnt eigentlich Risiko- bzw. Forderungsmanagement? Beim Schreiben der Mahnung? Der Rechnung? Beim Auftrag? Oder sogar schon bei der Auswahl der Kunden?
  •  Eine stringente Struktur ist notwendig. Wer hat das Sagen?
  • DSO als Maßeinheit für Debitorenbuchhaltung und Vertrieb
  • Richtig Rechnungen schreiben! Richtig mahnen! Agieren statt reagieren!
  • Welche Möglichkeiten zur Sicherung der Forderungen habe ich?
  • Welche Dienstleister können mir bei der Sicherung meiner Liquidität helfen?
  • Der Verzug, Schadenersatz, Zinsen, Verjährung, Eigentumsvorbehalt usw.
  • Was passiert bei und kann nach der Insolvenz des Kunden passieren.
  • Und vieles mehr

Methodik

Vortrag mit Workshop-Charakter. Zwischenfragen sind jederzeit nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht. Bildung von Praxisbeispielen, die unweigerlich von den Teilnehmern selbst genannt werden.

Das ungeliebte Thema effektive Debitorenbuchhaltung wird unterhaltsam und plastisch mit den Teilnehmern erarbeitet. Paragraphen werden die Ausnahme sein. Das Tagesgeschäft der Buchhaltung ist geprägt von Wünschen der Vertriebsmitarbeiter, den Interventionen der Geschäftsleitung und der (Un)Zuverlässigkeit der Kunden.

Das Seminar soll helfen die unbeliebte Tätigkeit des „Geldeintreibens“ wesentlich einfacher zu machen und deren Bedeutung herauszustellen.

Echte Beispiele aus dem Geschäftsalltag gestalten das Thema interessant, praxisnah und sogar ein wenig amüsant.

Zielgruppe

Mitarbeitende, die sich um das Debitorenmanagement kümmern, Geschäftsführung aber auch Vertriebler die wissen, dass der Umsatz erst dann gemacht ist, wenn das Geld auf dem Konto ist.

Thorsten Mulch

Spezialist für Forderungs- und Risikomanagement. Inhaber des Unternehmens inkassofair. Zuvor langjährige Erfahrung in einer der größten Unternehmen im Bereich Inkasso und Wirtschaftsinformationen als Führungskraft und Prokurist. Seine Leidenschaft: Das trockene Thema Forderungsmanagement praxisnah und unterhaltsam „rüberzubringen“ mit dem Motto: Jeder nimmt mindestens drei Dinge mit, die er sofort im Unternehmen umsetzen kann.

Ihre Investition

400,00 € netto pro Teilnehmer

Anmeldeformular

Rechtliche Hinweise

Eine Weitergabe des Tickets an Ersatzteilnehmer ist jederzeit möglich. Bitte teilen Sie uns in diesem Fall den Namen des Ersatzteilnehmers mit.

Ein Hinweis zum Umgang mit der Presse und Einwilligung in die Verwendung von Bildmaterial (Foto/Video) sowie personenbezogenen Daten

Auf Veranstaltungen werden grundsätzlich Fotos/Videos gemacht, die in Verbindung mit der Veranstaltung auch veröffentlicht werden und gegebenenfalls ist auch die Presse vor Ort. Mit der Anmeldung willigen Sie in die Veröffentlichung von Bildmaterial (Foto/Video) ein, auf denen Sie als Person eindeutig erkennbar bin. Ihre Einwilligung bezieht sich auf folgende Bereiche: Internetseite in Verbindung mit dem Unternehmensverband, Unternehmenbroschüren,Soziale Medien in Verbindung mit dem Unternehmensverband.

Widerruf: Sie werden hiermit darüber informiert, dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit, auch teilweise, schriftlich widerrufen können. Die Rücknahme der Einwilligung betrifft nicht das Bildmaterial, welches zum Zeitpunkt des Widerrufs bereits veröffentlicht war. Bereits verwendetes Bildmaterial (z.B. in Drucksachen, Internet) muss nicht gelöscht werden und Druckpublikationen können weiterhin verwendet werden. Bei erfolgtem Widerruf der Einwilligung wird das Bildmaterial bei Neuauflagen/Nachdruck, Umgestaltung der Website usw. nicht mehr zur Verwendung kommen.

Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten: Mit Ihrer Anmeldung willigen Sie in die Speicherung der von Ihnen freiwillig angegebenen Daten ein. Eine Übermittlung der Daten an unbeteiligte Dritte wird nicht stattfinden. Die Daten werden ausschließlich vom WVS Unternehmensverband genutzt. Wir verweisen auch auf die WVS Datenschutzerklärung.