Brockmeier besucht Wirtschaftsvereinigung Steinfurt (WVS) in Rheine

Am Donnerstag besuchte Alexander Brockmeier, Landtagsabgeordneter aus Rheine und Kreisvorsitzender der FDP Kreis Steinfurt die Wirtschaftsvereinigung Steinfurt (WVS) in Rheine. Dort informierte er sich über die aktuelle Situation der Unternehmen im Kreis und die kommenden Herausforderungen in der Wirtschaftspolitik. Begleitet wurde Brockmeier von dem Vorsitzenden der FDP-Kreistagsfraktion Hans-Jürgen Streich.

Der Geschäftsführer der WVS, Werner Stegemann,  stellte im Gespräch die Arbeit und Projekte der Wirtschaftsvereinigung vor. Sie vertritt ca. 170 Unternehmen und Betriebe im Kreis Steinfurt und dem Umland. Mit dem Ziel „wir.vernetzen.sie“ bringt die WVS mittelständische Unternehmen zusammen, schafft Netzwerke und stärkt die wirtschaftliche Zusammenarbeit. Im Rahmen erfolgreicher Veranstaltungen und Seminare tritt die WVS Akademie als Schulungs- und Weiterbildungsort auf.

Brockmeier lobte die Arbeit der WVS und konstatierte eine positive Lage für die Unternehmen im Kreis Steinfurt: „Der wirtschaftliche Trend für die Unternehmen ist sehr erfreulich. Im Kreis Steinfurt hat man sich dem Strukturwandel angenommen und stellt sich auf die zukünftigen Herausforderungen ein. Getragen durch viele mittelständische Betriebe ist die Wirtschaft im Kreis Steinfurt von Zuverlässigkeit, Vertrauen und Beständigkeit geprägt. Wir werden weiterhin die Rahmenbedingung aktiv gestalten müssen, damit sich auch in Zukunft innovative Unternehmen im Kreis Steinfurt ansiedeln können.“

„Dem spürbaren Fachkräftemangel wollen wir mit attraktiven Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten entgegentreten. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen sind dabei auf gut ausgebildete Fachkräfte angewiesen,“ so Brockmeier nach dem Gespräch.

Mitgliederverzeichnis mit Leistungsprofilen

Kurzprofile der Unternehmen / Branchen

Weihnachtsbaumaktion 2018