Albaad sattelt auf: Diensträder und Yogakurs für die Mitarbeiter eingeführt

Der Gesundheitsbeirat der Albaad Deutschland GmbH baut das Betriebsfitness-Programm für die Mitarbeiter des Industrieunternehmens weiter aus: Nachdem die Einführung des Dienstrad-Modells auf großen Zuspruch bei der Belegschaft stieß, ist im Herbst ein Yoga-Kurs gestartet, der so konzeptioniert ist, dass er den Bedürfnissen von Schichtarbeitern entgegenkommt. Seit Juli können unbefristet beschäftigte Mitarbeiter der Albaad Deutschland GmbH ein Dienstrad beziehen. 45 Mitarbeiter griffen bisher zu und finanzieren jetzt kostengünstig aus dem Bruttogehalt die Leasingrate für ihr neues Fahrrad oder E-Bike. Da der Arbeitgeber die Sozialabgaben auf diesen Betrag spart, übernimmt Albaad die Vollkaskoversicherung für die hochwertigen Räder. „Man muss nicht zwingend eineinhalb Tonnen Auto in Bewegung setzen, um 80 Kilo Mensch zu bewegen“, sagt Albaad-Mitarbeiter Rüdiger Funke. Für ihn ist es im Sommer feste Gewohnheit geworden, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Dies möchte er auch in der dunklen Jahreszeit möglichst beibehalten: „Solange kein Schlagregen, Hagel oder heftiger Schnee fällt, ist das Fahrrad die erste Wahl, aber nur mit Helm und Warnweste“, sagt Funke.  Pünktlich zum Herbst hatte der Gesundheitsbeirat den Albaad-Mitarbeitern zudem einen kostenlosen Yoga-Kurs angeboten, der einmal wöchentlich im Unternehmen stattfindet. Dieser wurde vom Gesundheitsbeirat zusammen mit der zertifizierten Yoga-Lehrerin Nadja Ensink-Teich auf die speziellen Anforderungen der Albaad-Belegschaft hin ausgerichtet, berichtet Beiratsmitglied Ute Verholen: „Gerade für Kollegen im Schichtdienst ist es schwer, kontinuierlich an starren Trainingszeiten oder Kursveranstaltungen in Vereinen oder an der Volkshochschule teilzunehmen. Deshalb ist jede Stunde so konzipiert, dass auch Mitarbeiter, die die vergangene Einheit aussetzen mussten, mitkommen.“ Dabei gehe es weniger um „akrobatische Verrenkungen“, schmunzelt Verholen, sondern um Übungen, die der mentalen und körperlichen Entspannung dienen.

 

Bildunterschrift:

Albaad sattelt auf: Bereits 45 Mitarbeiter nehmen das neue Dienstrad-Modell in Anspruch – darunter (v.l.n.r.) Ute Verholen, Sarah Bögge, Rüdiger Funke, Uwe Köhler, Andreas Nickel, Marco Niehues und Elisabeth Ziehe. (Quelle: Albaad Deutschland GmbH)

Mitgliederverzeichnis mit Leistungsprofilen

Kurzprofile der Unternehmen und Branchen

BusinessBeach Greven 2017